Archiv der Kategorie: Allgemein

Der Heilige Abend

Wie ich ja schon in einem älteren Beitrag erwähnt habe, ist der Heilige Abend in unserer Familie der Abend an dem wir zusammen kommen und gemeinsam in die Kirche gehen, unser Weihnachtsessen stattfindet und wir Bescherung feiern. Unsere Weihnachtszeit ist mit vielen schönen Traditionen verbunden, die von Generation zu Generation weiter gegeben werden. So gehörten beispielsweise bestimmte Dinge unbedingt auf unsere Tafel am Heiligen Abend. Als erstes wäre da eine Bibel. Meine ist in Leder gebunden und seit 1898 in unserer Familie, sie hat also schon viele Heiligabende erlebt. Dann gehört ein Leib Brot auf den Tisch, welches auf einem Tuch liegt. Der Heiligabend Leuchter, mit einer neuen Kerze, ein Näpfchen mit Salz und eine Schachtel mit Münzen. Am Ende des Abends wird das Brot in dem Tuch eingewickelt und das Heilig Abend Licht gelöscht. Alles bleibt bis zum nächsten Morgen auf dem Tisch liegen. Der Leuchter mit der restlichen Kerze wird so belassen für das neue Jahr, dann kann das Licht bei Kummer oder Sorgen neu entzündet werden. Brot, Salz und Geld möge einen im kommenden Jahr nicht ausgehen.

Habt Ihr auch besondere Weihnachtstraditionen in eurer Familie die von Generation zu Generation weiter gegeben werden?

Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest.
Eure Kathrin

Maiglöckchen-Spaziergang

Immer wieder schön, ein Spaziergang durch den „Maiglöckchen Wald“ bei Beeskow.
Wie auch immer das erste Maiglöckchen hier her gekommen ist, jetzt ist es eine kleine Pracht, wenn man zur richtigen Zeit durch dieses Waldstück spaziert. Selbst unsere Olga ist davon ganz angetan. Das Maiglöckchen mit seinen nickenden, glockigen, weißen Blüten fühlt sich in leicht feuchten und lichten Laubwäldern sehr wohl, wie man sieht.

Ich finde es einfach schön hier zu spazieren und dieses Maiglöckchen-Meer auf mich wirken zu lassen. Es ist so zauberhaft in seiner Schlichtheit und dann dieser intensive Duft. Für mich ist es irgendwie ein altmodisches und zugleich zeitloses Blümchen.

Eure Kathrin

*Das Maiglöckchen ist eine giftige Pflanze.

Das Osterfest

…..bedeutet für mich immer „draußen Zeit“ (wenn es das Wetter zulässt) gern beim Picknick oder im Garten auf jeden Fall gern mit Freunden. Der religiöse Hintergrund von Ostern spielt bei uns eine eher untergeordnete Rolle, auch wenn wir den Karfreitag eher ruhig und fleischlos angehen und meine Mutti uns zum Gründonnerstag immer ein besonderes Ei kocht.
Ich begreife Ostern eher als Fest für den Frühling/Neuanfang und habe in dieser Zeit gern Besuch von lieben Freunden. Dieses Mal hat es auch geklappt, dass meine Freundin Aleks mit ihrer Tochter zu Besuch da sind und praktischer Weise hat sie auch gleich „Grüne Soße Kräuter“ mitgebracht. Wir lieben grüne Soße, aber leider ist es unmöglich in unsere Region die passenden Kräuter aufzutreiben. Auch wenn man versucht sie sich zusammen zu stückeln, es ist einfach etwas Anderes. In Frankfurt (Main) kauft man sie Päckchenweise und da ist dann von allem etwas drin und wer kein eigenes Rezept hat, findet da auch gleich eins auf dem Einwickelpapier. Wir haben natürlich unser Familienrezept, welches ich euch unten verrate, und dann geht es ans Kräuter hacken, Ostereier färben und natürlich quatschen quatschen quatschen…..wenn man sich so lange nicht gesehen hat, gibt es viel zu erzählen. Ein bisschen Osterbastelei und eine kleine Osterdekoration steht auch immer auf dem Plan, ansonsten genießen wir einfach die Zeit und den Frühling.

Grüne Soße nach meiner Art:
1 Päckchen Grüne Soße Kräuter (z.B. Sauerampfer, Borretsch, Kerbel, Kresse, Schnittlauch, Pimpinelle, Petersilie) klein hacken
200gr Saure Sahne
200gr Schmand
200gr Joghurt
etwas Majonäse
Gewürzgurke (ganz klein gewürfelt)
Zwiebel (ganz klein gewürfelt)
1-2 Eier (ganz klein gewürfelt)
etwas Senf
Zitronensaft
Salz & Pfeffer
etwas Zucker
ein kleines bisschen Knoblauch wer mag

Eure Kathrin

Der Winter war wohl etwas zu lang……

…..da kommt man nur auf „dumme Ideen“.
Aber andere Menschen haben auch Hobbys. ; )

Unsere Sommermonate sind ja immer mehr als ausgelastet durch unser Eisfenster, welches bei unserer Villa Rosengarten in Frankfurt mit dabei ist. Nun ja, dann sind auch das Weihnachtsgeschäft und Weihnachtsmärkte absolviert…..und im Januar haben wir etwas Zeit zum durchschnaufen.
Und dann ist es da, das kleine süße Lädchen am Markt in Beeskow. Es steht leer. Ja….und dann arbeitet es im Kopf: „Wäre doch schade, wenn da nur sowas wie eine Versicherungsagentur einziehen würde.“ „Ok, wir schauen ihn uns erstmal an.“ „Ach, so ein süßes Lädchen. Ja gut, die Wand müssen wir raus reisen und die Kante irgendwie mit einem Regal verkleiden, das wir natürlich bauen müssen.“ „Was wollen wir dort eigentlich verkaufen?“ „Stimmt, eine nette und qualifizierte Verkäuferin benötigen wir auch noch.“ „Hm, das Alles in 4 Wochen, das schaffen wir schon.“
Und nun ist es vollbracht. Wir haben fleißig gewerkelt und gestrichen. Uns um´s Organisatorische und das Warensortiment gekümmert und eine tolle Mitarbeiterin gefunden. Wir freuen uns über unsere neue Villa Rosengarten, in der sich alles um „Schönes zum Verschenken“ dreht.
Am 18. März 2019 ist Eröffnung. Herzlich Willkommen in unserer „kleinen“ Villa Rosengarten am Markt 2 in Beeskow!

Eure Kathrin

Meine Weihnachtsdekoration…..

……ist in diesem Jahr sehr „ruhig“ gehalten. Zarte Farben wie silber, grau und dezentes grün spielen die Hauptrolle. Wir haben ja in der vorweihnachtlichen Zeit in unseren Geschäften immer viel zu tun und irgendwie sind in diesem Jahr auch meine Batterien leer…….aber ich wollte es auch gern bei mir zu Hause etwas weihnachtlich haben, auch wenn ich an Weihnachten selbst gar nicht da bin. Da ich ja Anfang des Jahres die schönen Kissenhüllen aus alten Leinenstoffen von meiner Mutti bekommen habe und ich mich immer wieder daran erfreue, wollte ich sie auch in der Weihnachtszeit gern liegen lassen. So hat sich quasi die ganze weihnachtliche Gestaltung den Kissen und meiner Verfassung angepasst. Auch meine „Herbststurmfunde“, der große Lärchenast und das kleine Vogelnest, haben ihr Plätzchen bekommen. Das marode Kistchen mit dem alten Weihnachtsschmuck, was ich bei meinem letzen Flohmarktbesuch erstanden habe, habe ich einfach so gelassen……weil ich es, so wie es ist, eben wunderschön finde mit dem alten Karton. Nur noch ein Schleifchen rum und ein paar Flügelchen dazu…..mehr braucht es manchmal nicht. So war ich mit meinem „Adventsschmücken“ in diesem Jahr auch recht schnell fertig…..hier und da ein besonderes Highlight – also etwas, was ich ganz besonders hübsch finde, wenn ich es mir anschaue und mein Herz erfreut…..und ich muss sagen, mir gefällt meine Weihnachtsdekoration in diesem Jahr sehr gut. Man muss nicht, nur weil man denkt es zu müssen, sich mehr stressen als nötig ist. Auch mit wenigen Handgriffen kann man ein weihnachtliches Ambiente zaubern. Also in diesem Sinne, macht es euch schön und vergesst nicht das Wichtigste…..Zeit mit Freunden und der Familie. Eure Kathrin

„Offene Höfe“ so schön war es……

…am vergangenen Wochenende war wieder Stadtfest in Beeskow und die „offenen Höfe“. Wir hatten auch unseren Hör in Beeskow geöffnet und es war wieder so schön……das Wetter, die Leute…einfach alles hat gepasst. Hier ein paar Eindrücke:

Hallo ihr Lieben….

…jetzt ist es soweit, die „Villa Rosengarten“ hat nun einen eigenen Blog…..wir: das sind Jens, Silke und Kathrin…das Herz, der Kopf und die Hand der „Villa Rosengarten“….
die „Villa Rosengarten“ ist ein kleiner Familienbetrieb und der Eine oder Andere von Euch kennt uns bereits persönlich oder von unserer Homepage oder von Facebook.
Wir werden Euch hier ein bisschen mehr hinter die Kulissen mitnehmen…..und vielleicht mit Euch backen, basteln, dekorieren, reisen, Blumen pflügen und was uns sonst so einfällt…. ….aber vor allem unsere neuen „Hirngespinste“ in die Tat umsetzten.
Wir werden nicht jeden Tag einen neuen Post schreiben können, aber in gewisser Regelmäßigkeit….wir möchten diesen Blog mit Lust, Genuss, Kreativität und Spass pflegen und freuen uns, das Ihr uns dabei begleitet.

Herzlichst
Jens & Silke & Kathrin

Rose