Unser neues Projekt – Teil 3

So….nun zum Fußboden. Da die alte Dielung nicht mehr genutzt werden konnte, mußten wir uns über einen neuen Fußboden Gedanken machen. Während wir uns überlegten, was uns so gefallen könnte, fügte sich das Schicksal und wir bekamen alte Dielenbretter, die im Rahmen einer Haussanierung nicht mehr benötigt wurden..
Prima!!! Alle Gedanken und Probleme gelöst.

Online-03.2016-5

Natürlich ist das auch ein ganz schönes Gefrickel. Schließlich müssen die Bretter sortiert
werden (im ganzen Haus lagen die Bretter) um das beste Holz raus zu suchen…immer Stück für Stück……und reichen müssen die Bretter auch *lächel*.

Online-03.2016-4

Allerdings waren die Dielenbretter so dick gestrichen und mit Teppichkleber beklebt, so dass Jens die Unterseite der Dielen verwendete. Er baute also die Dielenbretter umgedreht ein.

Online-03.2016-8

Hier sieht man auch, das die Wände zum Teil schon gestrichen sind – dafür verwenden
wir die auf Kreide basierte Wandfarbe von „Painting the Past“ bei uns aus der Villa.
Die Farbe ist diffusionsoffen und feuchtigkeitsunempfindlich.
Die gebrauchsfertigen Naturfarben überzeugen uns im Hinblick auf ökologische
Qualität und einfache Handhabung…..und natürlich durch die schöne optische Wirkung
der samtigen Farbtöne.

Online-03.2016-17

Die alten Dielenbretter kommen aus verschiedenen Räumen, also sind nicht alle Bretter gleich, was mir persönlich sehr gut gefällt, man sieht es aber eigentlich nicht wirklich.

Online-03.2016-14

Online-03.2016-23

Das Holz hat gereicht und wir freuen uns, wie es jetzt schon schön aussieht.

Online-03.2016-24

Als nächstes wurde der Boden noch einmal geschliffen und in dem Raum davor, in dem noch die Originaldielung liegt, mussten natürlich die X-Schichten Lack und Bohnerwachs erst einmal mit der Heißluftpistole abgelöst und dann ebenfalls geschliffen werden.

Online-03.2016-25

Nun kommt mein Part……den Fußboden mit Farbe versehen. Ich habe mich für ein graues
Holzöl entschieden, was anschließend noch einmal mit einem Hartöl versiegelt wird.
Ich habe schon in anderen Räumen sehr gute Erfahrungen mit Holzöl gemacht und so auch hier. Das Öl läßt sich sehr gut streichen und wenn man einen „Schatten“ oder einen „Flicken“
im Holz hat kann man dieses optisch sehr gut anpassen/ausgleichen in dem man die Menge
des Farböls etwas variiert.

Online-05.2016-5

Hier sieht man es sehr schön. Der Rand ist etwas stärker beschliefen und deshalb etwas heller, natürlich hätte man auch noch mehr Holz runter schleifen können, aber da tut es mir dann um die alten breiten Dielen leid. Da es optisch anders zu lösen ist, ist es ja auch unnötig so viel Holz ab zuschleifen. Ohnehin wirkt es „natürlich“ alt, wenn die Dielenbretter etwas ausgetreten sind nicht absolut plan.

Online-05.2016-11

Wie es weiter geht, zeige ich Euch bald. Eure Kathrin
(Wer noch einmal zurück schauen möchte kann das Hier und Hier.)

Ein Gedanke zu „Unser neues Projekt – Teil 3

  1. Pingback: Unser neues Projekt – Teil 2 | Villa Rosengarten Weblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.