Archiv der Kategorie: Wir machen einen Ausflug

Offene Gärten…..

…..wir haben heute ganz kurz entschlossen einen kleinen „Damen-Ausflug“ nur ein paar Dörfer weiter gemacht, zu den „offenen Garten“  in Wulfersdorf.

„4.500 m2 großer naturbetonter Hausgarten mit Schwimmteich, Blumen, Gemüse, Obstbäume, Beerensträucher, Wildkräutergarten, ökologisch bewirtschaftet, mikrobiologische Kläranlage, romantisch, arrangierte Sitzecken, Sommerbadezimmer und es gibt auch Kaffee und Kuchen.“(
Quelle: http://www.dggl.org/fileadmin/media/lv/berlin-brandenburg/pdf/OffeneGaerten-2017.pdf)

Es war wirklich ein schöner Garten mit vielen verschiedenen Ecken und möglichen Blickwinkeln und vor allem mit naturbelassen Flächen. Ich weis, viele mögen es nicht, wenn die „Beikräuter/Unkräuter“ ungehemmt wachsen können. Wenn aber so große Flächen zur Verfügung stehen kann man ja überlegen, ob es neben dem Unkraut zupfen auch noch schönere Dinge im Leben gibt oder einfach auch der „Wildnis“ einen Raum geben. In diesem Garten ist es meiner Meinung nach sehr hübsch gelungen ein gutes Verhältnis zu finden zwischen den angelegten Bereichen und dem Wildwuchs und vor allem auch den Wildwuchs etwas zu inszenieren durch Aussichten und Sitzplätze. Uns hat es so gut gefallen, dass wir im nächsten Jahr dann doch etwas planen und auch noch andere Gärten besuchen wollen. Hier nun aber ein paar Eindrücke von diesem Garten in Wulfersdorf. Eure Kathrin

 

Unterwegs um schöne neue Dinge aufzustöbern.

Wir waren mal wieder unterwegs zur Messe nach Frankfurt. Da der Winter uns immer etwas Zeit gibt, halten wir unterwegs gerne an und gucken mal wie es wo anders ist und was es zu entdecken gibt. Dieses Mal war es Erfurt. Auch wenn das Wetter etwas miesepetrig war, Erfurt hat uns überrascht. Die Krämerbrücke (die längste durchgehend mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke Europas) ist mit vielen schönen und individuellen Geschäften gesäumt die zum Stöbern einladen. Ich selbst war ja von dem mechanischen Theater ganz angetan….so viel Liebe zum Detail, ich war ganz verzaubert. Dann waren wir bei „Eiskrämer-Goldhelm Schokolade“ und haben eine heiße Schokolade getrunken die seines gleichen sucht…..soviel Schokolade!!!! mmhhhhhh….für Eis war es leider zu kalt, aber man braucht ja Gründe zum wieder kommen. Von der Schokolade waren wir so satt, dass ein Mittagessen ausblieb und wir uns wieder auf den Weg gemacht haben. Am Abend dann endlich die Skyline von Frankfurt – ein Stück Heimatgefühl für mich. Zwei Tage straffes Messeprogramm waren zu bewältigen und wir haben viel zu sehen bekommen, aber nun ein paar Eindrücke für Euch…genießt diesen sonnigen Tag, Eure Kathrin.

 

 

Unser Damen-Ausflug…….

…….an Pfingsten ging nach Beelitz-Heilstätten zum „Baumkronenpfad“ und den Ruinen der ehemaligen Lungenheilstätten und Sanatorien für Tuberkulosekranke. Eine beeindruckende Kulisse und auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier ein paar Eindrücke.
Ich wünsche Euch ein schönes warmes Wochenende, Eure Kathrin.

Online-BelitzHeilstätten-2

Online-BelitzHeilstätten-4

Online-BelitzHeilstätten-5

Online-BelitzHeilstätten-7

Online-BelitzHeilstätten-37

Online-BelitzHeilstätten-10

Online-BelitzHeilstätten-19

Online-BelitzHeilstätten-22

Online-BelitzHeilstätten-25

Online-BelitzHeilstätten-26

Online-BelitzHeilstätten-29

Online-BelitzHeilstätten-31

Online-BelitzHeilstätten-32

Online-BelitzHeilstätten-44

 

 

 

 

BUGA Eindrücke…..

…..aus Brandenburg. Es ist nun schon ein paar Wochen her als ich dort war, aber ich dachte mir, es ist vielleicht nicht schlecht, wenn ich meine Eindrücke nachwirken lasse.
Das hört sich jetzt schlimmer an als es ist, allerdings hätte ich von einer „Gartenschau“ deutlich mehr erwartet. Im Nachgang war es für mich eher ein Spaziergang durch einen Park/Stadt bei dem man hier und da ein paar hübsche Details entdeckt, mehr aber auch nicht.
Die Rosenanlagen hatten mich natürlich an erster Stelle interessiert, aber ich empfand sie als weniger reizvoll und es gab auch nicht wie erhofft etwas Neues zu entdecken.
Nun aber die Eindrücke die ich mit der Kamera eingefangen habe.

BUGA-1

Die Bänke am Eingang mit der rostigen Patina und dem Holz fand ich sehr schön in ihrer Form und Ausgewogenheit und Materialität.

BUGA-3

Den Weinberg haben wir natürlich auch erklommen und mir gefällt diese Idee sehr gut, wenn man bedenkt wie der Hügel vorher aussah, mal schauen wie er sich weiter entwickeln wird und vielleicht gibt es ja auch mal eine Kostprobe.

BUGA-7

Die kleinen roten Klee-Püschel sind ganz entzücken – ein kleiner Wieseneindruck.

BUGA-9

Das ist eines der „wenigen“ Beetanlagen auf dem Gelände des Marienberg und diese Farbzusammenstellung erinnert mich an Kaffe Fassett – sehr schöne Farbstimmung.

BUGA-11

Die Rosen an der „Rosenpergola“ müssen noch wachsen….die Pergola sieht man sehr gut *lächel*

BUGA-12

BUGA-15

BUGA-16

Das ist der „Rosengarten mit Muschelgrotte“….ich lass das mal so stehen….

Buga

…und widme mich lieber der Witwenblume…….die Farbtupfen an den langen Stielen wiegen sich so herrlich im Wind.

BUGA-19

BUGA-21

…das war wirklich hübsch an zu sehen, wie die lila Bälle des Zierlauchs vor der grünen Kulisse so eine magische Wirkung entfalten können. Ich kenne Zierlauch in gemischten Rabatten, aber in dieser Menge und ausschließlich – das hat mir wirklich sehr gut gefallen….das war mein persönliches Highlight.

BUGA-22

BUGA-25

Da könnte man meinem, wir sind am Mittelmeer…….

BUGA-26

…in der Kirche St. Johannes sind die „Blumenschauen“, aber ich war wohl zu einem sehr unattraktiven Thema da…..Fotos gibt es deshalb keine davon.

BUGA-29

Die Themengärten liegen auf dem Gelände des Packhofes hinter solchen Holzkonstruktionen……

BUGA-30

…..nun gut….vielleicht hätte ich eine Führung machen sollen, dann hätte ich die einzelnen Gärten vielleicht besser verstanden, aber schöner wären sie für mich auch nicht geworden…mir war es insgesamt zu kahl….ich habe nichts gegen reduziertes Gartendesign, aber eine gewissen Schwerpunkt/Üppigkeit sollte er schon haben……den Garten den ich fotografiert habe empfand ich als stimmig, da die Bepflanzung im Zusammenspiel mit Strukturen von Steinen und Holz und der Verteilung der Formen sehr harmonisch wirkten.

BUGA-31

Die Beiden freuen sich auch über das Grün…..*lächel*

Ich wünsche Euch allen ein sonniges Wochenende, Eure Kathrin.

 

 

 

Es grünt so grün…….

…..im Schlaubetal.
Ich bin jedes mal auf´s Neue begeistert, wenn ich große Flächen Laubwald betrete.
Jetzt im Frühling sind die Blätter noch zart und klein, aber man erahnt schon wie dicht und üppig alles werden wird. Nun soll es sich einst zugetragen haben, dass ein Mönch  hier im Wald spazieren ging und an einer Stelle stand und sich um sah und es dort so schön fand, dass er ein Schild aufstellte auf dem er schrieb „sieh dich um“…….natürlich gibt es auch noch andere Varianten wie Siehdichum zu seinem Namen kam, aber diese gefällt mir sehr gut…..also in diesem Sinne – Augen auf und sieh Dich um!
Eure Kathrin

Schlaubetal-6

Schlaubetal-1

Schlaubetal-3

Schlaubetal-4

Schlaubetal-7

Schlaubetal-8

Schlaubetal-10

Schlaubetal-9

 

Der traurige Baum

Gestern haben wir unseren Weihnachtsbaum selbst aus dem Wald geholt. Die Stiftung August Bier in Sauen war der Veranstalter des Ganzen…..

…..nach einer kurzen Einführung ging es los zum „Shuttle“……..

Jpeg

……welches sehr schnell voll war……

Jpeg

…..und ohne uns losfuhr…….

Jpeg

……nach einer gefühlten Ewigkeit kam es endlich wieder……

Jpeg

……und brachte nun auch uns zum Platz „der wartenden Weihnachtsbäume“……

Jpeg

…..jetzt begann der Run auf den schönsten Weihnachtsbaum……

Jpeg

…..soll es der sein ?

Jpeg

……oder einer von denen ?

Jpeg

……oder der ?

Jpeg

…….JA, DER SOLL ES SEIN ! …….. jetzt werden viele sagen, was für ein hässlicher Baum……selbst die Mitarbeiter der Stiftung hatten Mitleid mit uns, dass wir uns diesen Baum rausgesucht haben…….für uns ist es aber ein Baum mit Charakter, den wir gern seiner Bestimmung zuführen möchten…….einst (vielleicht letztes Jahr oder das Jahr zuvor) wurde er schon mal geköpft, und war sicherlich sehr traurig darüber……..aus eigener Kraft hat er sich nochmal erholt……und das, finden wir, soll belohnt werden……wir werden ihn herausputzen, so dass er in seiner voller Schönheit bei uns zu Hause erstrahlen wird

Jpeg

……sooo, und nun noch ein Baum für Kathrin, aber welcher nur?

Jpeg

……und auch da wurden wir fündig…….wie dieser am Heiligabend ausschaut, wird Kathrin euch selbst berichten

Jpeg

……schnell die Bäume noch verpackt……

Jpeg

……und ab zum „Shuttle“…….

Jpeg

Jpeg

…..mit vereinten Kräften ging es dann nach Hause

Jpeg

…..und was aus ihm für ein schöner Weihnachtsbaum wird, seht ihr am 24.12.2014

In diesem Sinne, Euch einen schönen 4.Advent

Silke

 

Über Umwege…

…..fahren wir derzeit nach Frankfurt in unseren Laden. Auf unserem sonstigen Weg ist eine Baustelle und deshalb werden wir (der Verkehr) umgeleitet.

Apfelernte-3

Von selbst kommt man ja nicht einfach so auf die Idee sich einen anderen Weg zu suchen…wobei, wenn wir auf Messe- oder Einkaufstour sind fahren wir schon hier und da mal von der Autobahn, aber das würde jetzt zu weit führen und findet bestimmt mal an einer andere Stelle Platz.

Apfelernte-2

Jedenfalls fahren wir nun durch unbekannte Dörfchen, die alle samt hübsch anzusehen sind -es ist doch immer wieder spannend seinen Blick auf Neues zu lenken- und wir kommen an wunderschönen Apfelplantagen vorbei….

Apfelernte-5

….die roten Äpfelchen hängen so apart an den Ästen das wir heute Morgen mal anhalten mussten um ein paar Eindrücke mit dem Fotoapparat einzufangen…..

Apfelernte-1

……und einen (heruntergefallenen) Apfel zu kosten…ach war der lecker – mit Morgentau auf der Schale. Genießt alle diesen herrlichen Herbsttag, Eure Kathrin